Fragen und Antworten

Antworten auf häufige Fragen

Was ist eine Dämmschichttrocknung?

Wenn Feuchtigkeit unter den Estrich in die sog. Dämmschicht eingedrungen ist, wird eine Dämmschichttrocknung benötigt, da eine natürliche Trocknung in einem solchen Fall ausgeschlossen ist. Um Schäden an der Bausubstanz und Schimmelbefall zu vermeiden, muss die Dämmschichttrocknung zeitnah vorgenommen werden.

Wir bieten Ihnen folgendes Verfahren an:

  • Unterdruckverfahren:

Hier wird Luft aus der feuchten Dämmschicht herausgesaugt und mittels eines Trocknungsgerätes getrocknet. Mittels spezieller HEPA-Filter werden eventuelle Schimmelsporen herausgefiltert.

Wie kann eine Leckage geortet werden?

Folgende Technik setzen wir zur Leckagesuche ein:

Thermografie

Leckagedetektor (akustische Ortung und Tracergas)

Leitungsortung/ elektromagnetische Messung

Feuchtigkeitsmessung

Einsatz einer Minikamera

 

Eine Leckage zu orten kann mitunter sehr kniffelig sein. Hier braucht es Erfahrung und erprobte Technik um zerstörungsfrei vorgehen zu können. Deshalb ist hier ganz klar ein Fachmann gefragt.

Werden bei Bohrungen in die Dämmschicht meine Fliesen zerstört?

Wir setzten ein spezielles Fliesenaufnahmegerät ein, um Ihre Fliesen möglichst schadfrei zu entfernen. Optimalerweise können diese dann bei der Wiederherstellung verwendet werden.

Die Versicherung schickt einen Gutachter – was nun?

Es ist immer positiv zu bewerten, wenn ein Sachverständiger den Schaden begutachtet. Die weitere Vorgehensweise kann so direkt am Ort des Geschehens besprochen und Zeitverzögerungen vermieden werden.

Gerne sind wir bei diesem Termin dabei, um uns mit dem Gutachter abzustimmen.

Was muss ich während der Trocknung beachten?

  • Entleeren des Wasserbehälters:

Luftentfeuchter/Kondensationstrockner sammeln die der Luft entzogene Feuchtigkeit in einem Wasserbehälter. Dieser muss von Zeit zu Zeit geleert werden. Die Entleerung ist nicht in unserem Leistungsumfang enthalten und muss daher von Ihnen durchgeführt werden. Ein Mitarbeiter von uns wird Sie direkt am Gerät einweisen.

  • Zimmertemperatur

Es kann auf Grund der Geräte zu einem Anstieg der Zimmertemperatur kommen. In der kalten Jahreszeit können Sie einfach die Heizung etwas drosseln. Beachten Sie bitte, dass in den warmen Monaten gründlich gelüftet werden sollten (stoßlüften), wenn die Innentemperatur zu sehr ansteigt. Nach dem Lüften verschließen Sie bitte das Fenster wieder. Es kann sonst zu Verzögerungen der Trocknung kommen.

Warum muss nach einem Wasserschaden getrocknet werden?

Ist Wasser in Wand, Fußboden, Fugen etc. eingedrungen reicht heizen und lüften nicht mehr aus um die Feuchtigkeit zu beseitigen. Eine fachmännische Trocknungsmaßnahme muss vorgenommen werden, um Schimmelbefall und Folgeschäden am Gebäude vorzubeugen.

Kontakt aufnehmen

Schildern Sie uns Ihr Anliegen im Detail und wir werden uns sofort bei Ihnen melden.

Hilfe anfordern

Beim Absenden der Kontaktanfrage, stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.